KW 9 – The Amazing Spider-Man 2, X-Men: Days of the Future Past, Fantastic Four, Transcendence, The Drowned World

Die volle Ladung Comic

The Amazing Spider-Man 2 hat einen Norman Osborn gefunden. Chris Cooper  (American Beauty, Adaption.) wird die Rolle des Schurken übernehmen und sich somit das Antagonisten –Trio ergänzen, das neben ihm aus Jamie Foxx als Electro und Paul Giammatti als Rhino besteht.

Weiterhin namenhaften Zuwachs kriegt auch Bryan Singers X-Men: Days of the Future Past, der mittlerweile die gefühlt längste Liste an Schauspielern aufweist, die es jemals gegeben hat. Nun scheint auch Halle Berry sich zurück in ihr Kostüm zu zwängen, das sie in X-Men 1 – 3 als Storm trug und damit die alte Riege zu komplettieren.
Auch Omar Sy (Ziemlich beste Freunde) wurde diese Woche bestätigt. Dieser war noch in keinem X-Men-Film zu sehen und wie jüngst bei Peter Dinklage bestätigte Singer zwar dessen Mitwirkung, verschwieg aber, was für eine Rolle er spielen wird.

Noch mehr Comic? Gerne.
Chronicle-Regisseur Josh Trank wird ja bekanntlich das Reboot zu Fantastic Four in die Hand nehmen. Ausgerechnet Seth Grahame-Smith, der sich für die Geschichte hinter Abraham Lincoln: Vampire Hunter verantworten hat, sorgt nun für Feinschliff beim Drehbuch. Was auch immer hier unter ‚Feinschliff‘ zu verstehen ist.
Der Neustart des Helden-Quartetts ist für  den 6. März 2015 geplant. Ein wenig Zeit bleibt also noch.
Und langsam tut sich die Frage auf, ob und wann DC ähnliche Wege gehen wird wie Marvel. Neben dem geplanten Justice League-Film und Guillermo del Toros paralleler Produktion von Dark Universe liegt es ebenfalls  nahe, die Wege der Fantastic Four sich mit denen weiterer Helden-DC-Franchises kreuzen zu lassen. Wie immer hängt alles davon ab, wie erfolgreich die Produktionen werden. Denn langsam kommen Warner und DC wirklich in Zugzwang.

Transzendenz und Klimawandel

Wally Pfisters – der in erster Linie für Christopher Nolan (The Dark Knight Rises) als Kameramann tätig war und im Anschluss an Inception auch den verdienten Oscar dafür einheimste – Regiedebut bekommt prominente Unterstützung. Der Sci-Fi-Film Transcendence kriegt keinen Geringeren als Johnny Depp als Hauptdarsteller an die Darstellerspitze. Dieser wird einen Wissenschaftler mimen, dem es gelingt, seinen Geist auf einen Computer zu laden.
Ergänzt wird dieser von Paul Bettany (Marvel’s The Avengers).

Der Science-Fiction-Buch-Klassiker The Drowned World von J. G. Ballard wird verfilmt. Erzählt wird von einer dystopischen Zukunft im Jahre 2145. Die Folgen des Klimawandels sind verheerend: Die Erde ist zu großen Teilen überflutet und ein tropisches Klima herrscht auf dem gesamten Planeten.
Protagonist ist Dr. Robert Kerans, ein Biologe, der untersucht, wie sich die Veränderungen auf Flora und Fauna der Erde auswirken.
Jeffrey Clifford und David Heyman (Harry Potter) werden produzieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

rolex swiss replica
replica watches cheap breitling replica