KW 49 – Fantastic Four, The Dog Stars, Tripping Point, Justice League, Pacific Rim, Iron Man 3

Seit letzter Woche ist raus, wann mit dem Reboot von Fantastic Four zu rechnen ist. Am 06.03.2015 wird der Film von Chronicle-Regisseur Josh Trank in die Kinos kommen, wenn alles nach Plan läuft und das Studio keine Nachdrehs oder ähnliches veranlasst.

Das Buch The Dog Stars von Peter Heller wird unter der Leitung von Constantin Film adaptiert. Die Geschichte dreht sich um Hig, der offenbar als einziger eine globale Katastrophe überlebt hat und nun mit seinem treuen Hund in einem verlassenen Flughafen lebt. Soweit so A Boy and his Dog. Eines Tages rauscht aus seinem Radio eine Meldung, die ihn hoffen lässt, dass es doch noch weitere Überlebende gibt. Also steigt er in sein Flugzeug und folgt der Spur, wohlwissend, dass der Treibstoff nicht für einen Rückflug reichen wird.
Quasi ein postapokalyptisches Road-Movie ohne Road, geleitet von der klassischen Hoffnung, ein Eden-Eiland in den Trümmern der Welt zu finden.

Ric Roman Waugh wird Tripping Point drehen. Der Film spielt 100 Jahre in der Zukunft und beschreibt eine Gesellschaft, in der das Zeugen von Nachwuchs ohne entsprechende Lizenz mit dem Tode bestraft wird. Ein Officer mit dem irritierenden Namen Solomon Cage gehört zu den Vollstreckern dieses Urteils, bis er erfährt, dass er mit seiner damaligen Geliebten einen 12-jährigen Sohn gezeugt hat – ohne Lizenz.
Ansonsten ist von dem Film, dessen Plot stark an Code 46 erinnert, nur bekannt, dass Todd Steins bisheriges Drehbuch von Waugh noch umgeschrieben werden soll.

DCs Justice League-Film, von dem lediglich das Erscheinungsjahr und das Mitwirken von Superman, Wonder Woman, The Flash, Batman und Green Lantern bekannt ist, hat nun angeblich einen Bösewicht. Der mächtige Gott Darkseid wird sich dem Team entgegenstellen und mit seiner Quasi-Unsterblichkeit und grenzenloser Macht sicher ein härterer Brocken werden als der von Eifersucht getriebene Loki für The Avengers.

Bis Guillermo Del Toros Science-Fiction-Film Pacific Rim in den Kinos aufkreuzt, wird noch ein gutes halbes Jahr verstreichen. Das Studio ist jedoch so überzeugt vom Erfolg des Projekts, dass bereits ein Nachfolger bestätigt wurde. Dieser soll Anfang 2014 produziert und auch von Del Toro geschrieben werden – ob dieser abermals als Regisseur involviert sein wird, ist hingegen nicht bekannt.

Zum Abschluss ein japanischer Trailer zu Iron Man 3, der andere Schnitte und ein paar neue Szenen bietet. Vom anfänglichen Kommentator abgesehen, der nur einen Satz zum Besten gibt, ist der Trailer in Englisch gehalten.

(Quelle: comingsoon)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

rolex swiss replica
replica watches cheap breitling replica