KW 31 – Guardians of the Galaxy, The End, Prometheus 2, Wolverine 2: The Wolverine, Ghostbusters 3, Der Dunkle Turm

Es ist selten, dass eine Newsmeldung sich um Marvel dreht und zugleich nichts mit The Avengers und den einzelnen Marken drumherum zu tun hat. Diese Woche war dies aber tatsächlich der Fall, als es ein Lebenszeichen von Guardians of the Galaxy gab. Das Script von Marvel-Schreiberling Nicole Periman erfährt gerade eine Generalüberholung unter der Leitung von Chris McCoy. Nichts von dem, was der Herr bis dato geschrieben hat, wurde verwirklicht, doch wird seine komödiantische Arbeit von ganz Hollywood gelobt. Guardians of the Galaxy bleibt also auch mit Bekanntgabe des Drehbuchautors ein großes Fragezeichen und für das Studio gewiss nicht ganz risikolos.
Drew Barrymore wird einen Science-Fiction-Film drehen, so komisch das vielleicht auch klingt. The End soll der Titel lauten. Von einer Dokumentation fürs TV abgesehen, gab es von ihr als Regisseurin nur das Sportsdrama Roller Girl zu sehen. Man darf also gespannt sein, welche Richtung ihr Episodendrama über den letzten Tag der guten alten Erde einschlagen wird.
Nach dem guten, aber keineswegs überragenden Start von Prometheus steht nun fest, dass das Prequel zu Alien ein Sequel erhalten wird. 2014/15 gibt es nach aktuellen Plänen den zweiten Teil. Ridley Scott ist ebenso an Bord wie die Hauptdarsteller Michael Fassbender und Noomi Rapace. Zum ersten Teil gibt es diese Woche auf scififilme.net die Kritik.
Für Wolverine 2: The Wolverine hat nun endlich der Dreh in Australien begonnen. Im Anschluss geht es für das Team nach Japan, wo der Löwenanteil des Filmes geschossen wird, bis das Ergebnis dann im frühen 2013 in die Kinos kommt.
Gleiches gilt zwar noch nicht für Ghostbusters 3, aber wenigstens scheint nun endlich offiziell, was die ganze Welt schon lange gewusst hat. Bill Murray wird nicht Teil des Ensembles sein, der Staffelstab wird an eine neue Generation Geisterjäger übergeben und im kommenden Jahr sollen die Produktionsmühlen das Mahlen beginnen. Bleiben wir erwartungsvoll und skeptisch.
Das gleiche Gefühl verdient wohl auch (und das schon eine ganze Weile) der Plan für die filmische Umsetzung von Stephen Kings Der Dunkle Turm-Mythos. Nach vielen Scherereien, vielvesprechenden Plänen, einer tollen Konzeptidee und ernüchternden Kapitulationen beginnt ein neues Kapitel: Nachdem die Optimalbesetzung für Revolvermann Roland Javier Bardem dem Projekt den Rücken gekehrt hat, ist nun Russel Crowe in Verhandlungen, die Hauptrolle zu übernehmen. In weniger als zwei Wochen soll sich nun entscheiden, ob das voluminöse Projekt tatsächlich eine Zukunft haben wird.

Eine kleine Anmerkung in eigener Sache: Wir haben das Bewertungssystem modifiziert, weshalb sich bei einigen Rezensionen eine graduelle Änderung der Wertungspunkte ergeben hat. Das Ergebnis ist nun näher an der Warheit und zukünftige Probleme sind umgangen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

rolex swiss replica
replica watches cheap breitling replica