KW 30 – The Avengers – Age of Ultron, The Flash, Man of Steel 2, Justice League, District 10, Dead Space, Star Wars, Chronicle 2

Die Comic-Con und ihre Früchte

Es war wieder so weit in San Diego. Die Comic-Con residierte und in Folge gab es natürlich mehr Superhelden- und Sci-Fi-News, als in so gut wie jeder anderen Woche des Jahres. Entsprechend schwer war es, Wichtiges von nicht ganz so Wichtigem zu scheiden.

Am Ende des Marvel-Programms taperte Joss Whedon auf die Bühne und ließ die Katze aus dem Sack. Der The Avengers-Nachfolger hat einen Namen: The Avengers – Age of Ultron. Ultron ist eigentlich ein durchgedrehter Roboter, der von Ant-Man gebastelt wurde und nun ganz gerne die gesamte Menschheit ausrotten möchte. Whedon sagte aber auch, dass die Entstehungsgeschichte des wütenden Blechkameraden eine andere sein werde – Ant-Man wird nicht sein Erschaffer und auch nicht im Ensemble-Film auftauchen.

Wer das Ganze direkt aus dem Mund des Meisters hören möchte, dem sei das Video empfohlen:

Und nach all den ungezählten kleinen und großen Marvel-News nutzt endlich auch mal DC die Comic-Con, um eine Bombe platzen zu lassen. Zuallererst wurde verkündet, dass 2016 The Flash wieder auf die Leinwände kommen soll. Außerdem gibt es bereits 2015 Man of Steel 2. Und dieser Film wird nicht bloß ein weiteres Abenteuer von Superman, sondern eine Kooperation zwischen Superman und Batman werden (wer auch immer in zwei Jahren Christian Bales Nachfolger sein wird).
Doch sollen die beiden Haudegen nicht in friedlicher Kooperation miteinander stehen, sondern sich zänkisch bekriegen. Ausreichend Comics mit dieser Thematik hat es ja gegeben. Man darf sich also freuen, dass auch DC mal etwas wagt. Zack Snyder wird wieder Regie führen und Batman-Guru Christopher Nolan wird als ausführender Produzent tätig sein.

2017 ist es dann Zeit für den seit Ewigkeiten geplanten Avengers-Gegenentwurf Justice League.

Auch hierzu ein kleines Video direkt von der Veranstaltung:

Andere Superhelden in anderer Ausrichtung

Außerdem gibt es Neuigkeiten vom eigentlich schon totgeglaubten Disctrict 9-Nachfolger District 10. Regisseur Blomkamp gab preis, dass es einen 18-Seitigen Entwurf gebe, dessen Grundidee er als, Zitat, „really fucking cool“ bezeichnete. Doch um sogleich der Ernüchterung wieder das Feld frei zu räumen: Er wird in absehbarer Zukunft nicht daran arbeiten.
Dafür ließ er aber anklingen, dass er eventuell an einem neuen Star Wars-Projekt beteiligt sein werde, was – wenn man es genau betrachtet – die eigentlich viel größere News darstellt.

Ebenso schweigsam war es um Electronic Arts‘ Sci-Fi-Horror-Adaption des Videospiels Dead Space. Auch hier gab es die Bestätigung, dass das Projekt durchaus noch nicht verstorben sei. Es gebe sowohl einen Drehbuchschreiber als auch einen Produzenten. Man sagte außerdem, dass es keine vorlagentreue Videospielverfilmung werden würde, da man sich sonst zu nah an Alien und Event Horizon orientieren würde. Stattdessen soll der Protagonist auf andere Weise in den Fokus genommen werden und seine Geschichte kinogerecht aufbereitet werden. Auch wenn das vermutlich nur heißt: Mehr Action, weniger grusel.

Chronicle-Autor Max Landis ist nicht mehr beim Sequel Chronicle 2 involviert. Bereits vor Monaten verließ er das Projekt, nachdem sich das Studio erst nicht mit seiner düsteren Fassung zufriedengeben wollte und auch im Anschluss nicht bereit war, einzulenken. Das Projekt wird nun unter der Feder von nicht genannten Ersatzautoren verwirklicht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

rolex swiss replica
replica watches cheap breitling replica