KW 3 – Star Wars – Episode VII, Odyssee im Weltraum, Terminator 5, Hot Tub Time Machine 2, G.I. Joe: Retaliation

Anfang der Woche durfte man beim Luftanhalten kurz abwägen, ob man Grinsen oder Seufzen sollte, als das Gerücht aufkam, Zack Snyder (Man of Steel) würde ein Remake von Akira Kurosawas Die Sieben Samurai im Star Wars-Universum drehen.
Sprich: Star Wars – Episode VII von Sucker Punch-Zack Snyder UND als Remake (wenn auch ein ziemlich originelles).
Zum Glück dementierte der Regisseur die wirre Meldung recht schnell, indem er genau wie kürzlich noch J.J. Abrams (Star Trek) darauf verwies, dass er ein enormer Fan des Universums, aber ganz gewiss kein Star Wars-Regisseur sei.

Während Arnold Schwarzeneggers geplantes Kinokassen-Comeback mit The Last Stand momentan trotz wohlwollender Kritiken mächtig am Scheitern ist, überlegt sich Screenwriter George Nolfi bereits, einem neuen Film zuzuwenden. Und das war es auch schon. Es soll sein Sci-Fi-Projekt werden und es soll neuer Stoff, folglich nicht Remake, Fortsetzung oder Adaption, sein. Weder ein Titel für das Projekt noch ein möglicher Plot sind bisher bekannt.

Seit vier Jahren liebäugelt Warner Bros. nun schon mit dem Gedanken, Homers Odysse in den Weltraum zu verfrachten. Odyssee im Weltraum – so der vielleicht naheliegendste Titel für das Unterfangen – sollte ursprünglich mit Brad Pitt realisiert werden, dieser entfernte sich zwischenzeitlich allerdings von dem ambitionierten Experiment.
Nun wurde ein Autor namens James DiLapo unter Vertrag genommen, um die Pläne des Studios zu verschriftlichen. Besagter Schreiberling wird im Augenblick trotz fehlender Referenzarbeiten in Hollywood hoch gehandelt, da eine seiner Arbeiten auf der 2012er Liste der besten unproduzierten  Drehbücher gelandet ist.
Sollte es in naher Zukunft tatsächlich dazu kommen, steht uns mit Odyssee im Weltraum unter Garantie ein großes Sci-Fi-Epos ins Haus. Im Auge zu behalten.

Außerdem geht es voran mit den Gedanken zu Terminator 5. Patrick Lussier and Laeta Kalogridis haben sich zusammengetan, um ein Script für die geplante Fortsetzung zu erarbeiten. Die beiden waren in jüngster Vergangenheit verantwortlich für Filme wie  My Bloody Valentine 3D und Drive Angry. Vorfreude sollte also nur mit angemessen viel Skepsis ins Spiel gebracht werden.

Ebenfalls eine Fortsetzung, dafür aber etwas unerwarteter Natur, ist das geplante Sequel zu Hot Tub – Der Whirlpool… ist ’ne verdammte Zeitmaschine. Der Einfachheit halber verwenden wir den englischen Titel Hot Tub Time Machine 2. Der Zeitreise-Klamauk war an den Kinokassen nur mäßig erfolgreich (was heißt, er konnte nur fast das Doppelte seiner bescheidenen Produktionskosten von 36 Million Dollar einholen), stellte sich als DVD aber als hartnäckiger Dauerbrenner heraus.
Rob Corddry, Craig Robinson und Clark Duke aus dem Ursprungs-Ensemble werden wieder dabei sein. Das namenhafte Zugpferd – und teils Hauptargument für Teil 1 – John Cusack allerdings nicht.
Auch der Regisseur wird vermutlich wieder derselbe sein.

Abschließend gibt es wieder mal einen Mini-Trailer zur Action-Gurken-Fortsetzung G.I. Joe: Retaliation das aus Angst des Studios ständig verschobene Spektakel mit Bruce Willis, Dwayne „The Rock“ Johnson und Channing Tatum wird nun erstmalig in einem japanischen Trailer beworben, in dem ein Sprecher so tut, als sei er völlig aus dem Häuschen.
Am 29. März wird der Sci-Fi-Film in den USA in die Kinos gelangen, wenn keine weiteren Verschiebungen Richtung 2019 stattfinden.

Quelle: deadline

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

rolex swiss replica
replica watches cheap breitling replica