KW 29 – X-Force, X-Men, The Wolverine, TRON 3, The Black Hole, Day oft he Dead-Remake, Elysium

Superhelden-Anarchie

Während man noch furchtsam grübelt, ob Kick-Ass 2 vielleicht doch nicht so gut ist und das mulmige Gefühl, das die Trailer hinterlassen, sich bewahrheitet, weil selbst Jim Carrey sich vom Film distanziert – wenn auch vorgeblich aufgrund seiner Brutalität – ,hat Regisseur Jeff Wadlownado bereits ein neues Projekt zugeschoben bekommen. X-Force soll von ihm inszeniert werden. Diese Heldentruppe aus dem Hause Marvel besteht aus Helden wie Cable, Cannonball, Domino, Warpath, Deadpool, Wolverine, Psylocke, Sunspot, und Colossus.
Eingeführt wurde die Heldentruppe damals, um eine Art subversive X-Men ins Rennen zu schicken – interessanter Weise direkt im X-Men-Universum, was sogleich die Frage aufwirft, ob X-Force und X-Men sich wohl auch filmisch begegnen werden. Wolverine als verbindendes Glied spräche ja durchaus dafür. Es bleibt interessant im viel beschäftigten Hause Marvel.

Damit könnte auch schon ein Teil der Frage beantwortet sein, wieso Marvel sich mit Vin Diesel getroffen hat, da doch einige der Aufgezählten seinem Profil entsprechen würden. Diesel hat zwischenzeitlich auch bestätigt, dass er eine Rolle – bei was auch immer – übernehmen wird.

Wenn wir schon bei The Wolverine sind, drei neue Spots:

Remake- und Anschlussfreuden

Regisseur Joseph Kosinski (Oblivion) hat die Freundlichkeit, ein wenig über den aktuellen Stand von TRON 3 und dem The Black Hole-Remake zu plaudern. Allerdings ließ er wenig mehr verlautbaren, als dass die Projekte am Leben sind und gerade von zwei Autoren geschrieben werden – und dass er natürlich felsenfest von der überwältigenden Qualität und Relevanz der beiden werdenden Filme überzeugt ist. Allerdings hat der Mann ja auch ein bisschen Kredit verdient, denn er scheint dem Science-Fiction-Film ja einen allemal achtaren Dienst in diesem Jahrzehnt zu erweisen.

Apropos Remake: George Romeros Zombo-Klassiker Day oft he Dead bekommt neue Kleider. Day oft he Dead war Romeros dritter Part in seiner Zombie-Reihe und folgte Night of the Living Dead und Dawn oft he Dead. Hier geht es um eine Soldatengruppe, die die unvermeidliche Zombie-Apokalypse aus einem Bunker erlebt und  – zusammen mit ein paar Wissenschaftler und dem Zombie-Testsubjekt namens Bub.

Day of the Dead wurde vor 5 Jahren bereits schon einmal durch die Remake-Schmiede getrieben, allerdings nur als ramschige Direct-to-DVD-Version.

Zum Abschluss – wieder mal – ein – wieder mal – neuer Spot zu Elysium:

Quelle: Hollywoodreporter

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

rolex swiss replica
replica watches cheap breitling replica