KW 2 – Ninja Turtles, Transformers 4, Jurassic Park IV, Robopocalypse, Guardians of the Galaxy, Godzilla, Interstellar, Y: The Last Man, R’ha

Nachdem die letzten beiden Wochen wenig bis gar nichts zu berichten war, schlagen die Sci-Fi-News nun endlich wieder hohe Wellen.
Vielleicht aus Scham darüber, dass Cloud Atlas bei den Oscar-Nominierungen und ebenfalls bei den Globes einfach übergangen wurde, obwohl mindestens in den technischen Kategorien Nominierungen erwartbar waren.

Dinge, die 2014 kommen

Michaely Bays Ninja Turtles-Projekt soll im April endlich auf die Beine kommen. Es wird in New York City gedreht, in die Kinos kommen soll der Film über die kampferprobten Schildkröten-Mutanten Mitte Mai nächsten Jahres. Zur Beruhigung: Trotz des gemopsten „Teenage“ im Titel werden die vier Kanalisationsbewohner durch und durch Teenager sein.
Ebenfalls Michael Bay: Transformers 4 hat ein Gesicht für den Protagonisten gefunden: Der 21-jährige Jack Reynor (Dollhouse) wird in die Fußstapfen von Shia LaBeouf treten.
Und damit Donatello, Michelangelo, Raffaello, Leonardo und Hasbro-Spielzeugroboter nicht alleine Pizza schnabulieren, gesellen sich weitere Echsen zu ihnen. Jurassic Park IV kommt am 13. Juni 2014. Steven Spielberg wird produzieren. Wer Regie führen wird, wurde noch nicht verraten.
Zeit hat Mr. Spielberg nun, weil sein Science-Fiction-Film mit dem putzigen Namen Robopocalypse vorerst nicht kommen wird. Überraschenderweise gab er kürzlich bekannt, dass das Drehbuch unzureichend wäre. Das Projekt hätte zu viel Geld verschlungen. Begraben ist es nicht, aber wohl vorerst ad acta gelegt, bis sich am Buch was getan hat. Wenn es nach ihm geht, könnte er aber immer noch im späten 2014 erscheinen. Wir zweifeln.

Und auch das war noch nicht alles. Guardians of the Galaxy, das obskure Marvel-Projekt mit Waschbären, wird ebenfalls in den Sommermonaten vor die Kameras kommen, um am 1. August kommenden Jahres bereits in den Kinos anzulaufen.
Als wäre die erste Jahreshälfte 2014 noch nicht voll genug, ist auch Gareth Edwards Godzilla-Reboot für den 16. Mai angepeilt, obwohl auch hier das Drehbuch verfeinert werden muss (Bei Godzilla! Man stelle sich das vor!).
Mit Aaron Johnson (Kack-Ass, Der Illusionist, Savages) wurde letzte Woche ein Hauptdarsteller gefunden.

Dinge, die 2014 nicht kommen

Christopher Nolan (The Dark Knight Rises, Inception) hat ein frisches Projekt an der Angel. Und es wird ein Sci-Fi-Film! Interstellar sollte ursprünglich von News-Hauptperson der Woche, Steven Spielberg, gedreht werden. Er soll sich der Weltraum- und Alien-Thematik sehr komplex und wissenschaftlich annehmen.

Auch Y: The Last Man, ein Film, der – Überraschung – vom letzten noch lebenden Mann unter Frauen auf einer postapokalyptischen Erde handelt, hat einen Regisseur. Dan Trachtenberg nimmt sich des Stoffes an. Bekanntheit erlangte der Mann 2011 mit seinem gelungenen Fan-Film Portal: No Escape.

Zum Wocheneinklang gibt es ein besonderes Schmankerl, das diese Woche im Internet die Runde machte. Der beeindruckende Kurzfilm R’ha lässt Aliens gegen Roboter antreten und stammt nicht nur aus deutschen Landen, sondern zudem von einem Filmstudent, der kaum nennenswerte Erfahrung hat.

(Quelle: comingsoon)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

rolex swiss replica
replica watches cheap breitling replica